ÜBER UNS

Mag. Petra Neuner-Gyß, geb. 1967 in Innsbruck, Altorientalistin, Ethnologin, Fotografin, Köchin, Gärtnerin: Zu fotografieren begann ich bereits in meiner Jugend, damals noch analog. Inzwischen konzentriert sich die Fotoarbeit auf Reisefotografie, vor allem der asiatische Raum hat es mir dabei angetan. Dort kann ich auch meinen Interessen als Historikerin und Ethnologin nachgehen. Meine zweite Leidenschaft ist das Kochen. Seit 2014 gebe ich Kochkurse zu verschiedensten Themen (siehe PETRAs KÜCHE). Zuhause experimentiere ich gerne mit den Einflüssen der asiatischen und orientalischen Küche und verwende dabei vorwiegend regionale Produkte, im Sommer auch aus dem eigenen Garten.

Ing. Harald Neuner, geb. 1963 in Hall in Tirol, IT-Spezialist: Seit über 30 Jahren fotografiere ich hauptsächlich auf Reisen. Gemeinsam mit Petra entdeckte ich das Fotografieren nach Jahren der „Knipserei“ im Familienkreis auf unserer Indienreise 2013 wieder und seither erkunden wir vor allem asiatische Destinationen. Die Idee, unsere Bilder in öffentlichen Vorträgen zu präsentieren, erwuchs aus den begeisterten Reaktionen unserer Freunde und Verwandten mit der Aussage „Da solltet ihr unbedingt was draus machen!“. Nach den Reisen besteht die meiste Arbeit im Sichten, Aussortieren und Nachbearbeiten der Aufnahmen – auch das ist aber inzwischen zu einer Leidenschaft geworden; meine Kenntnisse erweitere ich immer wieder gerne durch Internet-Tutorials und online-Seminare. 2016 schloss ich die Meisterklasse Fotografie am Innsbrucker WIFI mit Auszeichnung ab. Seit 2015 arbeite ich auch nebenberuflich als Fotograf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s